Bootsrennen in Deutschland

Der Bootsrennsport in Deutschland hat eine lange Tradition, genießt jedoch beim Publikum vor Ort und von der Pressen nicht gerade eine sehr hohe Aufmerksamkeit. Sowohl bei Motorbootsrennen, wie auch bei den mit Muskel- oder Windkraft betriebenen Booten sind deutsche Teams und Einzelfahrer regelmäßig auch bei internationalen Wettbewerben vertreten.

Dragon_boat_race0476

Regatta Bootsrennen

Wettbewerbe bei Booten, die mit Muskel- oder Windkraft betrieben werden, werden als Regatta bezeichnet. Es gibt solche Wettbewerbe mit Segelbooten, Drachenbooten, Kanus und Ruderbooten. Es finden zahlreiche nationale und internationale Rennen statt. Außerdem gibt es Deutsche- Europäische- und Weltmeisterschaften. Die Bootsrennen sind dabei in verschieden Klassen aufgeteilt. Streng genommen gehören auch Wettfahrten von Windsurfern dazu.

 

 

 

 

Motorbootsrennen

motor-boat-raceWettfahrten mit motorbetriebenen Booten finden in Deutschland ebenfalls statt, wobei von kleinen Schlauchbooten bis zu großen Yachten sehr unterschiedliche Boote zum Einsatz kommen. Auch hier sind die Boote in verschiedene Klassen eingeteilt, von denen in Deutschland schwerpunktmäßig mit Booten der Außenbord-Klassen, Innenbord-Rennbooten und Nachwuchsrennklassen gefahren wird. Es gibt in allen definierten Klassen sowohl Deutsche- als auch Europäische- und Weltmeisterschaften. Außerdem finden zahlreiche anderen Meisterschaften und Pokalrennen statt.

Bekannte Bootsrennen in Deutschland

Es gibt in Deutschland einige bekannte Bootsrennen. Besonders an der Küste finden Wettbewerbe aller Klassen statt. Im Binnenland hingegen gibt es nur ausgewählte Wettbewerbe, die and die örtlichen Gegebenheiten, also der Größe der zur Verfügung stehenden Waserfläche angepasst sind. Bekannte Bootsrennen im Binnenland sind zum Beispiel die Rennen in Traben-Trarbach auf der Mosel, der E.ON Hanse Cup auf dem Nord-Ostseekanal, die Regatta Rund um Wannsee in Berlin und die jährlich auf dem Starnberger See stattindende Roseninsel-Achter Regatta.

Motivationen im Bootsrennsport

So wie die verwendeten Bootstypen und Klassen sehr unterschiedlich sind, sind auch die Motivationen der Sportler sehr unterschiedlich. Der Bootsrennsport in sich selbst biete die verschiedensten Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen und im Wettkampf zu messen. Während es bei Speedbootrennen zum Beispiel sehr viel um die Technik geht und Motorenleistung im Vordergrund steht geht es bei Ruderwettbewerben um sportliche Fitness, Kraft und Teamgeist. Neben den vor Ort vorhandenen Trainingsmöglichkeiten spielt auch der Geldbeutel der Sportler im Bootsrennsport eine große Rolle. Große Yachten und Speedboote können sehr teuer sein, während Schlauchboote sehr günstig sind. Um an Ruderwettkämpfen teilzunehmen braucht man meist nichtmal ein eigenes Boot, da diese häufig im Vereinsbesitz sind.

Ist jede Disziplin beim Bootsrennsport wirklich ein Sport?

Von anderen Sportlern werden Anhänger des Bootsrennsport oft nicht ernst genommen. Das trifft besonders auf die Bootsklassen zu, wo es bei Wettbewerben hauptsächlich auf die Motorenleistung ankommt. Während kurzen Speedbootrennen den Motor zu starten und Vollgas zu geben bis man das Ziel erreicht und Wettfahren bei Windsurfern zum Beispiel werden auch von vielen anderen Bootssportlern nicht als sportliche Leistung anerkannt. Das die Anhänger des Bootsrennsports in sehr vielen unterschiedlichen Vereinigungen und Verbänden organisiert sind trägt ebenfalls nicht gerade dazu bei das der Bootsrennsport in Deutschland ein einheitliches Bild dieser Sportart abgibt. Motorbootrennen war zwar 1908 einmalig Olympische Disziplin, heute jedoch fehlt diesem Sport vielfach die Anerkennung.

Ist der Bootsrennsport etwas für mich?

Aug Grund der sehr unterschiedlichen Bootstypen, mit denen die Wettbewerbe ausgetragen werden und der weiten Verbreitung der Boote auch im Binnenland ist es leicht sich selbst Erfahrungen im Umgang mit Rennbooten unterschiedlichster Art zu sammeln um herauszufinden ob man an diesem Sport Spaß hat und dafür geeignet ist. In nahezu jeder Stadt gibt es einen oder mehrere Vereine, die sich bestimmten Bootstypen widmen und auch an Wettkämpfen teilnehmen. Diese Vereine sind ein idealer Startpunkt um sich selber aktiv in den Bootsrennsport einzubringen.